So berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index

Dieser Rechner ermittelt Ihren Body-Mass-Index (BMI). Was Sie dazu brauchen: Ihr Gewicht und Ihre Körpergröße

aktualisiert am 05.04.2016

Um den Body-Mass-Index zu berechnen, brauchen Sie Gewicht und Körpergröße

Creativ Collection/RYF

So berechnen Sie Ihren BMI:

kg
cm

Das bedeutet der BMI:

18,5 bis 24,99: Normalgewicht

25 bis 29,99: Übergewicht

30 bis 34,99: Adipositas (Fettleibigkeit) Grad I

35 bis 39,99: Adipositas (Fettleibigkeit) Grad II

über 40: Extreme Fettleibigkeit (III)

(Angaben nach der Klassifizierung der Weltgesundheitsorganisation WHO)

 

Hinweis zum BMI: Der Body-Mass-Index (BMI) erlaubt nur eine erste grobe Einschätzung. Wer viel Muskelmasse besitzt, kann beispielsweise einen hohen BMI haben ohne übergewichtig im eigentlichen Sinne zu sein. Auch sagt der BMI nichts über die Verteilung des Körperfetts aus. So gilt insbesondere zu viel Bauchfett als gesundheitliches Risiko. Als aussagekräftiger betrachten viele Experten daher mittlerweile den Wert "Taillenumfang geteilt durch Körpergröße" (englisch: Waist-to-Height-Ratio, abgekürzt WHtR). Hier gilt ein Wert unter 0,5 (bei Älteren unter 0,6) als erstrebenswert.

Für Kinder lässt sich der Rechner nur bedingt anwenden. Der BMI kann bei ihnen nur als Richtwert angesehen werden, da sie noch wachsen. Einen BMI-Rechner für Kinder finden Sie hier.



Bildnachweis: Creativ Collection/RYF

ReadSpeaker

So lassen Sie sich unsere Artikel vorlesen  »

Newsletter: Grüne Taste

Newsletter

Immer gut informiert mit dem kostenlosen Newsletter des Diabetes Ratgeber »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages