Biguanide

Biguanide sind Medikamente zur Behandlung erhöhter Blutzuckerwerte bei Typ-2-Diabetes. In Deutschland ist zur Diabetestherapie nur Metformin zugelassen

21.12.2015
Tabletten einnehmen

Medikamente wie Metformin gibt es als Tablette zum Einnehmen


Aus dieser Substanzklasse der oralen Antidiabetika ist nur noch Metformin zur Diabetestherapie zugelassen. Die Biguanide Phenformin und Buformin wurden Ende der 1970er-Jahre vom Markt genommen.

Dafür ist Metformin derzeit ein Standardmedikament in der Therapie des Typ-2-Diabetes. Patienten erhalten es oft sofort nach der Diagnosestellung. Metformin kann allein verschrieben werden oder in Kombination mit anderen Antidiabetika.

Metformin greift auf verschiedene Weise in den Zuckerstoffwechsel ein. Es hemmt den Übergang von Traubenzucker aus dem Darm ins Blut ebenso wie die Zuckerfreisetzung aus der Leber. Zudem bewirkt der Arzneistoff, dass Zellen besser auf Insulin ansprechen, und er soll die Darmflora beeinflussen.

Metformin kann den Appetit verringern und somit das Abnehmen unterstützen. Als Nebenwirkung können Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen auftreten. Mehr zu Metformin lesen Sie in unserem Medikamenten-Steckbrief.