{{suggest}}


Balanitis

Entzündungen der Eichel treten bei Männern mit Diabetes häufiger auf. Gute Zuckerwerte sind wichtig zur Behandlung

aktualisiert am 10.12.2015
Mann

Diabetiker sind für manche Männerprobleme anfälliger


Wiederkehrende Entzündungen der Eichel, Fachausdruck "Balanitis", können bei Männern ein Hinweis auf einen Diabetes sein. Die Erkrankung tritt bei Diabetikern häufiger auf als bei anderen Männern – unter anderem vermutlich, weil der mit dem Urin ausgeschiedene Zucker die Vermehrung von Keimen begünstigt.

Die Symptome einer Balanitis reichen von geröteter, geschwollener und schmerzempfindlicher Eichel und Vorhaut bis zu Juckreiz und sogar Geschwüren.

Ob eine Balanitis vorliegt, kann der Arzt feststellen. Dazu macht er zum Beispiel einen Abstrich oder veranlasst eine Untersuchung des Urins auf Keime. Ist der Diabetes bereits bekannt, sollte bei Entzündungssymptomen eine Blutzuckerkontrolle durchgeführt und die Stoffwechseleinstellung überprüft werden.

Gute Zuckerwerte helfen, die Entzündung zu bessern. Außerdem kann der Arzt je nach Ursachen der Balanitis zum Beispiel Antipilzmittel verschreiben.