{{suggest}}


Melliturie

Bei einer Melliturie befindet sich Zucker im Urin. Das kann je nach Zuckerart auf verschiedene Krankheiten hinweisen

04.06.2014
Urintest auf Toilette

Nicht nur Diabetes kann zur Ausscheidung von Zuckern mit dem Harn führen


Der Begriff Melliturie (vom lateinischen mel = Honig) steht allgemein für die Ausscheidung von Zuckern über den Urin. Wird die Definition enger gefasst, gilt er jedoch nicht für die Ausscheidung von Glukose (Traubenzucker), sondern nur für andere Zucker wie Fruktose (Fruchtzucker), Galaktose oder ähnliche. Scheidet der Körper Traubenzucker über den Urin aus, sprechen Mediziner von einer Glukosurie.

Ursachen dafür, dass sich Zucker im Urin befindet, können ein Diabetes mellitus (Traubenzucker im Urin) oder angeborene Stoffwechselstörungen wie Fruktoseintoleranz (Fruchtzucker im Urin) oder Galaktosämie (Galaktose im Urin) sein.