Fußwunden: Bei Diabetes richtig handeln

Verletzungen an den Füßen müssen bei Diabetes schnell und richtig behandelt werden. Was dabei wichtig ist
von Daniela Pichleritsch, 08.12.2017

Gut gebettet: Füße bei Diabetes pfleglich behandeln

W&B/Fotolia

1. Hilfe suchen

Rasch zum Arzt: entweder erst zum Hausarzt oder gleich in eine diabeto­logische Fußambulanz (mit einer Fußwunde so wenig wie möglich gehen!). In der Ambulanz arbeiten verschiedene Spezialisten zusammen, um eine optima­le The­rapie zu ermöglichen. Adressen von Fuß­ambulanzen z. B. unter www.ag-fuss-ddg.de (auf "Einrichtungen" klicken).

2. Von Spezialisten behandeln lassen

Zuckerwerte optimieren: Dabei hilft der Diabetolo­ge. Gute Zuckerwerte senken das Risiko für Infektionen und ver­­bessern die Wundheilung.

Druck wegnehmen: Das ist für die Wundheilung sehr wichtig. Es gelingt etwa mit Therapieschuhen, die der Orthopädie-Schuhmacher anpasst.

Wunde versorgen: Eine Fachkraft, z. B. eine Wundassistentin, reinigt, desinfiziert und verbindet die Wunde regelmäßig. Bei infizierten Wunden kann eine Antibiotikatherapie erforderlich sein.

Durchblutung verbessern/Fehlstellungen korrigieren: Heilt die Wunde wegen Durchblutungsstörungen nicht, kann ein Gefäßspezialist den Blutfluss oft wiederherstellen. Erschweren Fehlstellungen am Fuß die Wundheilung, kann ein Fußchirurg sie korrigieren.

3. Neue Wunde verhindern

Die richtigen Schuhe: Wahrscheinlich brauchen Sie orthopädisch angepasste Schuhe. Die Krankenkasse beteiligt sich meist an den Kosten.

Regelmäßiger Check: Zeigen Sie Ihre Füße mindestens einmal im Quartal dem Arzt.

Pflege beim Profi: Bei einem diabetischen Fußsyndrom kann der Arzt regelmäßige Fußpflege beim Podologen verordnen.

Füße täglich inspizieren: Zeigen Sie Auffälligkeiten rasch dem Arzt. Waschen Sie Ihre Füße täglich und cremen Sie sie ein. Geeignete Pflege­produkte nennt Ihnen der Podologe oder Apotheker.

Beratung: Prof. Maximilian Spraul, Interdisziplinäres Diabetes-Fuß-Zentrum Mathias-Spital und Jakobi-Krankenhaus, Rheine


Lesen Sie auch:

Fußpflege

Diabetischer Fuß »

Die Füße sind bei Diabetes anfällig für Verletzungen, die zu tiefen Wunden führen können. Mehr zu Ursachen, Symptomen und Therapie des diabetischen Fuß-Syndroms »

ReadSpeaker

So lassen Sie sich unsere Artikel vorlesen  »

Newsletter: Grüne Taste

Newsletter

Immer gut informiert mit dem kostenlosen Newsletter des Diabetes Ratgeber »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages