Die leichte Landküche: Grillen

Rauf auf den Rost: Im neuen Teil der Kochserie präsentieren wir Rezepte für die Grillfeier

von Angelika Karl, 02.08.2017
Lachs

Edel: Lachsfilet mit frischem Rosmarin


Tipps für mehr Genuss beim Grillen:

1. Wählen Sie mageres Fleisch wie Huhn oder Pute oder magere Stücke von Rind, Schwein und Lamm ohne dicke Krusten.

2. Auch frisches Gemüse eignet sich gut für den Rost. Paprika, Zwiebel, Zucchini, Aubergine lassen sich auf Spieße schieben oder als Päckchen in Alufolie grillen.

3. Nehmen Sie Fleisch 30 Minuten vor dem Grillen aus der Kühlung, damit es Zimmertemperatur annimmt. Sonst "erschrickt" es auf dem Rost und wird zäh.

4. Zartes Fischfilet, Meeresfrüchte, Grillkäse sowie weicheres Gemüse und Obst garen am schonendsten in Alupäckchen oder Grillschalen auf dem Rost. Weil kein Fett in die Glut tropft, bilden sich keine Schadstoffe. Planen Sie aber mehr Garzeit ein.

5. Damit das Grillgut beim Rösten nicht festklebt, bepinseln Sie die Grillschale dünn mit Öl. Oder Sie marinieren das Grillgut vorher: mit hitzestabilem (raffiniertem) Oliven- oder Rapsöl, Gewürzen, Zitronensaft und frischen Kräutern.

Tipp: Noch mehr Grillrezepte gibt es in der aktuellen Ausgabe des Diabetes Ratgeber, die seit 1. August 2017 in Ihrer Apotheke erhältlich ist.


Nachrichten zum Thema Diabetes

Handy

Aktuelle Nachrichten zum Thema Diabetes