Erfrischende Rezepte mit Joghurt und Quark

Ob als Smoothie, Dip oder Dressing: Joghurt und Quark sind die perfekte Grundlage für leichte Rezepte. Probieren Sie mal!

von Stephan Soutschek , aktualisiert am 18.09.2017

Gedeckter Picknicktisch: Draußen schmeckt´s am besten


Die Herstellung macht’s: Für Quark wird Milch mit Milchsäurebakterien versetzt. Von der dadurch entstehenden Masse wird anschließend die flüssige Molke entfernt. Das verleiht Quark seine etwas festere Beschaffenheit. Für Joghurt wird Milch dagegen mit Bakterienkulturen angereichert, die sie verdicken lassen. Außerdem sorgen sie für das leicht säuerliche Aroma beim Joghurt.

Bei allen Unterschieden: Als Bestandteil einer gesunden Ernährung eignen sich beide gut, vor allem in der fettarmen Variante. Die hohe Menge an Eiweiß hält lange satt, zudem wirken sie sich kaum auf den Blutzuckerspiegel aus. Wer zu fettreduzierten Produkten greift, kann zusätztlich beim Kaloriengehalt sparen.


Nachrichten zum Thema Diabetes

Handy

Aktuelle Nachrichten zum Thema Diabetes