{{suggest}}


Rhabarber-Käsekuchen

Süß und herb – und dank Magerquark und wenig Zucker vergleichsweise kalorienarm

von Angelika Karl, 01.03.2018
Kuchen

Rhabarber-Käsekuchen


Zutaten:

250 g rotstieliger Rhabarber
60 g weiche Joghurtbutter
3 Eier
Salz
60 g Zucker
Mark von 1⁄2 Vanilleschote
1 TL abger. Bio-Orangenschale (oder -Zitronenschale)
2 Tropfen Rum-Aroma
500 g Magerquark
50 g Stärke
1⁄2 TL Backpulver
1 TL Joghurtbutter für die Form
15 g Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Rhabarber putzen, evtl. Fäden abziehen.
  • Stangen in kleine Stücke schneiden.
  • Eier trennen, Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen.
  • Butter schaumig rühren.
  • Eigelbe, Zucker, Vanillemark, Orangen- oder Zitronenschale und Rum-Aroma unterrühren.
  • Eischnee und Quark vorsichtig unterheben.
  • Stärke mit Backpulver mischen, mit der Hälfte des Rhabarbers nach und nach unter die Quarkmasse rühren.
  • Teig sofort in die leicht gefettete Springform füllen.
  • Restliche Rhabarberstücke darauf verteilen.
  • Bei 180 °C etwa 50 Minuten hellbeige backen.
  • Danach 2 Stunden ruhen lassen.
  • Käsekuchen aus der Form nehmen, mit Puderzucker bestreut servieren.

Nährwerte: ca. 120 kcal, 1 BE / KE (pro Stück)

Dauer: ca. 20 Minuten + 50 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach


Nachrichten zum Thema Diabetes

Handy

Aktuelle Nachrichten zum Thema Diabetes