{{suggest}}


Saccharin

Bei Saccharin handelt es sich um einen künstlichen Süßstoff. Er enthält keine Kalorien

10.12.2014
Süßstoff - eine Alternative zu Zucker

Saccharin ist gerade in kalorienreduzierten Lebensmitteln ein gängiges Süßungsmittel


Saccharin ist ein künstlicher Süßstoff mit einer sehr hohen Süßkraft (ungefähr 500-mal mehr als Zucker). Saccharin wurde bereits 1878 entdeckt. Saccharin wird in vielen kalorienreduzierten Lebensmitteln und Getränken eingesetzt, außerdem in der Industrie. Saccharin ist sehr stabil, sodass mit ihm hergestellte Nahrungsmittel und Getränke erhitzt oder eingefroren werden können.

Ob Süßstoffe der Gesundheit schaden können, wird immer wieder diskutiert. 2014 fand eine Studie Hinweise darauf, dass Süßstoffe möglicherweise das Diabetes-Risiko erhöhen könnten. Bewiesen ist dies jedoch nicht. Experten raten jedoch zu einer maßvollen Verwendung. Verbraucher sollten den empfohlenen Höchstwert für die Aufnahme (ADI-Wert) von Saccharin nicht überschreiten. Dieser beträgt 5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich.