{{suggest}}


Topinambur

Topinambur ist recht kalorienarm, dafür enthält er Ballaststoffe. Die Knolle eignet sich für die Ernährung bei Diabetes

23.08.2013
Topinambur

Roh schmeckt Topinambur mild und nussartig, gekocht leicht süßlich


Das Sonnenblumengewächs Topinambur wird  manchmal auch als "Kartoffel der Diabetiker" bezeichnet. Die kleinen Wurzelknollen haben nur wenig Kalorien. 100 Gramm Topinambur enthalten gerade einmal circa 30 Kilokalorien.

Interessant für Diabetiker ist Topinambur auch wegen ihres Gehalts an Inulin. Dieses ist für den Menschen unverdaulich und wirkt sich daher quasi wie ein Ballaststoff aus.

Topinambur: gekocht, gegart oder roh

Die Knollen können auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet werden: Sie eignen sich zum Beispiel zum Kochen oder Dünsten. Gegarter Topinambur schmeckt leicht süßlich. Im Gegensatz zur Kartoffel kann das Gemüse auch roh gegessen werden. Sein Geschmack erinnert dann an Artischocken, weshalb Topinambur auch unter dem Namen Erdartischocke beziehungsweise Jerusalemer Artischocke bekannt ist.


Ärztlicher Ratgeber

Frau mit Paprika

Gesunde Ernährung