{{suggest}}


Insulinom

Das Insulinom ist ein Tumor, der sich in der Bauchspeicheldrüse bildet und Insulin produziert. Er ist selten bösartig, kann aber zu Unterzuckerungen führen

01.10.2014
Ultraschalluntersuchung

Mittels Ultraschall lässt sich ein Insulinom eventuell erkennen


Ein Insulinom ist ein meist gutartiger Tumor der Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse, auch als Inselzelladenom bezeichnet. Es besteht aus Zellen, die ständig Insulin produzieren. Das machen sie unabhängig vom Blutzuckerspiegel. Dadurch steigt der Insulinpegel übermäßig hoch (Hyperinsulinämie) und es kann zu spontanen Unterzuckerungen kommen.

Ein Insulinom ist sehr selten. Es lässt sich durch bildgebende Verfahren nachweisen. Eine Rolle bei der Diagnose spielt auch der "Hungerversuch". Dabei wird unter ärztlicher Kontrolle gemessen, ob nach längerer Zeit ohne Kohlenhydratzufuhr eine unnatürlich hohe Insulinmenge vorliegt. Das Insulinom lässt sich mit Medikamenten behandeln und mittels Operation entfernen.