Latent

Ist eine Krankheit "latent", ist sie zwar bereits vorhanden, macht sich aber noch nicht wirklich bemerkbar

20.05.2014
Senior liest Zeitschrift

Keine Beschwerden? Möglicherweise liegt trotzdem bereits eine Krankheit latent vor


Latent (aus dem Lateinischen: "latens" = verborgen) bedeutet soviel wie "verborgen", "versteckt". Mediziner bezeichnen Krankheiten zum Beispiel als latent, wenn sie sich noch nicht wirklich bemerkbar machen. Eine manifeste Krankheit ist dagegen erkennbar.

Bei Infektionskrankheiten wird der Begriff Latenzzeit gerne als Synonym für die Inkubationszeit, also die Zeit von der Ansteckung bis zum Auftreten der ersten Symptome verwendet. Genaugenommen ist mit Latenzzeit aber die Zeit gemeint, die zwischen der Ansteckung und Beginn der eigenen Ansteckungsfähigkeit (Möglichkeit der Weitergabe der Erkrankung) liegt.