{{suggest}}


Insulinpen: Luftblasen verhindern

Damit die Insulindosis stimmt, sollte die Penpatrone möglichst frei von Luftblasen sein. So werden Sie die Bläschen los

von Daniela Pichleritsch, 06.09.2021
Luft im Pen

Woher kommen die Luftblasen?

Diese bilden sich etwa, wenn Sie die Pen-Nadel nach dem Spritzen nicht gleich abnehmen. Oder die Nadel auf eine kalte Insulinpatrone schrauben. Dadurch kann Luft in die Patrone gelangen. Häufige Temperaturwechsel verstärken das Problem. Wenn Sie die Blasen nicht entfernen, riskieren Sie eine falsche Insulindosis. Auch deshalb, weil der Pen das Insulin verzögert abgibt.

Wie verhindere ich die Luftblasen?

Bitte auch Angaben in der Bedienungsanleitung des Pens beachten

Tipps und Tricks

  • Pen oder Patrone nicht schütteln oder Hitze aussetzen. Beides schadet dem Insulin und fördert die Bildung von Luft­blasen.
  • Nach dem Spritzen zehn Sekunden warten, erst dann die Nadel rausziehen. Sonst kann Insulin zurückfließen. Zudem dauert es etwas, bis das Insulin vollständig abgegeben wurde.