{{suggest}}


Glück auf Rezept:
Ich war richtig glücklich, als ...

... ich es geschafft habe, mich über meine zickige Kollegin nicht zu ärgern, sondern einfach nur die Schultern zu zucken, sagt Erika H. aus Hartheim

von Dr. Eckart von Hirschhausen, 08.11.2016
Kabarettist Dr. Med. Eckart von Hirschhausen

Dr. med. Eckart von Hirschhausen


Dr. med. Eckart von Hirschhausen, Arzt und Kabarettist, analysiert für Leser des Diabetes Ratgeber individuelle Glücksmomente und stellt für jeden das passende Glücksrezept aus:

Liebe Erika,

ein alter Witz aus der ehemaligen DDR: Fragt der Lehrer: "Sind die Sowjets unsere Brüder oder unsere Freunde?" Der Schüler: "Unsere Brüder!" Der Lehrer: "Richtig, und warum?" "Freunde kann man sich aussuchen ..." So wenig man sich Familie aussuchen kann, so wenig hat man oft Einfluss auf die Menschen, mit denen man beruflich zu tun hat.

Sie schreiben von Ihrer zickigen Kollegin und dass Sie es geschafft haben, weiter Ihres Weges zu gehen, selbst wenn Sie ihr gegenübersitzen müssen. Glückwunsch! Bei sich zu bleiben und nicht außer sich zu geraten, ist eine hohe Kunst. Mit den Schultern zucken zu können, ohne den anderen die kalte Schulter zu zeigen, auch. Denn der Preis sollte nicht sein, sich von nichts mehr berühren zu lassen. Das macht auch die Freude zunichte.

Besser ist eine gezielte Humor-Offensive. Denn die schönste Rache an unfreundlichen Menschen ist, freundlich zu bleiben. Einfach ohne Grund zu lächeln. Das macht die verrückt! Lächeln löst bei anderen sofort wilde Fantasien aus, was wohl der Grund ist. Und wenn man mal gar nichts zu er erzählen hat, kann man doch elegant so tun, als hätte man etwas zu verschweigen.

Zum Beispiel am nächsten Montag, wenn im Büro die klassische Frage auftaucht: "Wie war dein Wochenende?" Dann setzen Sie ein verträumtes Lächeln auf, wenden gedankenverloren den Blick nach oben, lächeln noch etwas seliger, und wenn das Gegenüber es nicht mehr aushält, lassen Sie die Bombe platzen: "Ach, nichts Besonderes!" Und dabei bleiben Sie, auch bei hartnäckigem Nachbohren! "Nein ehrlich, nicht der Rede wert – wie war denn deins ...?" Ein Lächeln ist die eleganteste Art, Ihrem verbiesterten Gegenüber die Zähne zu zeigen. Und der Mund macht dabei eine gekrümmte Linie, die vieles geradebiegt. Viel Spaß dabei!


Nachrichten zum Thema Diabetes

Handy

Aktuelle Nachrichten zum Thema Diabetes