{{suggest}}


Gesunder Genuss: Jakobsmuschel mit Holunder

Wenn es mal etwas ausgefallener sein darf: René Steins gebratene Jakobsmuschel mit Holunder auf Artischockenpüree

von Diabetes Ratgeber, 01.10.2019
Jakobsmuschel

Zarte gebratene Jakobsmuschel auf Artischockenpüree


Zutaten (für vier Personen)

4 Stück Jakobsmuschel (tiefgekühlt)
2 EL Olivenöl
100 ml Holunderessig
25 g Butter
3 Artischockenböden (frisch, aus dem Glas oder aus der Dose)
1 EL Schalottenwürfel
1 gehackte Knoblauchzehe
50 ml weißen Balsamico-Essig
50 ml Weißwein
250 ml Hühnerfond
Salz
Pfeffer
Holunderblüten zum Garnieren

Zubereitung

  • Jakobsmuscheln auf einen Teller geben und über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
  • Die Artischockenböden in Stücke schneiden, mit Knoblauch und Schalotten in einem EL Olivenöl goldbraun anrösten.
  • Mit Essig und Wein ablöschen und fast vollständig reduzieren.
  • Den Hühnerfond dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Einkochen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
  • Heiß in einen Mixer geben, fein mixen, durch ein Küchensieb passieren und im Ofen auf unterer Schiene bei ca. 50°C warm halten.
  • Holunderssig in einem kleinen Topf aufkochen, Butter hinzugeben und beides gut miteinander verrühren, bis der Essig eine leichte Bindung bekommt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf niedriger Stufe warm halten.
  • Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  • Die aufgetauten Jakobsmuscheln vorsichtig mit einem Küchentuch trocken tupfen und von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Im Ofen auf mittlerer Schiene für fünf bis sechs Minuten garen.
  • Das Artischockenpüree auf Teller geben, die Jakobsmuscheln vorsichtig daraufsetzen.
  • 1-2 EL Holundersauce darübergeben und mit Holunderblüten garnieren.

Nährwerte: ca. 220 kcal, 0 BE/KE (pro Person)


Nachrichten zum Thema Diabetes

Handy

Aktuelle Nachrichten zum Thema Diabetes