Zander mit Blattspinat und Tomaten-Püree

Gebratenes Zander-Filet auf Spinatbett mit Kartoffel-Tomaten-Stampf

von Angelika Karl, aktualisiert am 26.08.2019

Zutaten (für zwei Personen):

320 g (mehligkochende) Kartoffeln
1 TL Tomatenmark
4 gewürfelte Kirschtomaten
50 ml Milch (1,5 Prozent Fett)
Salz
bunter Pfeffer
Chiliflocken
Muskat
1 TL Joghurtbutter
2 EL Öl
1 ­gehackte Zwiebel
1 zerdrückte Knoblauchzehe
300 g frischer Blattspinat (oder 250 g TK)
Chiliflocken
1 Bio-Zitrone
2 Zander­filets mit Haut (à 150 g, frisch oder TK)

Zubereitung:

  • Kartoffeln garen.
  • Von 1/2 Zitrone etwas Schale abreiben, Saft auspressen. Übrige Zitrone in Spalten schneiden. Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Öl andünsten.
  • (Aufgetauten TK-)Spinat hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronenschale würzen, umrühren.
  • Zugedeckt zusammenfallen lassen, von der Platte ziehen.
  • Kartoffeln pellen, würfeln. Sofort mit heißer Milch, Joghurtbutter und Tomatenmark zu Püree stampfen.
  • Tomaten unterheben, mit Salz und Pfeffer oder Chili abschmecken.
  • Fisch in beschichteter Pfanne im restl. Öl braten.
  • Würzen, mit Saft beträufeln.
  • Mit Spinat, Püree und Zitronenspalten anrichten.

Nährwerte: pro Person ca. 390 kcal, 2 BE/2,5 KE

Dauer: ca. 40 Minuten

Schwierigkeit: mittel