So wenden Sie ein Dosier-Aerosol richtig an

Direkt in Bronchien oder Lunge — Medikamente zum Einatmen liegen häufig als Dosier-Aerosol vor. Tipps für die Anwendung

von Birgit Ruf; Beratung: Dr. Martin Allwang, Baierbrunn, 19.03.2019

Dosier-Aerosol vorbereiten: Auf die Haltung kommt es an

1) Schutzkappe entfernen

2) Zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger halten, Mundstück nach unten (auch während des Inhalierens), kräftig schütteln

3) Funktionstest: zwei Sprühstöße in die Luft geben (nur nötig nach mehreren Tagen Pause oder bei einem neuem Präparat)

Inhalieren: Jetzt zählt das Timing

1) Aufrecht hinsetzen und ausatmen (zur Seite, nicht in das Mundstück)

2) Mundstück mit den Lippen umschließen und Sprühstoß auslösen. Gleichzeitig langsam und tief durch den Mund einatmen. Dosier-Aerosol absetzen, Atem kurz anhalten (5 sec)

3) Langsam ausatmen, Schutzkappe wieder auf­stecken

Tipp: Bei kortisonhaltigen Präparaten den nach dem Inhalieren ausspülen oder eine Kleinigkeit essen – das mindert Risiko einer Pilzinfektion.

Inhalierhilfe benutzen: So geht es noch einfacher

1) Inhalierhilfe (Spacer) ­zwischen Mund und Dosier-­Aerosol stecken

2) Nach dem Sprühstoß füllt sich die Kammer mit dem Aerosol

3) Jetzt die Luft aus der Kammer ein­atmen

Zwei Vorteile:
Der Spacer sorgt dafür, dass weniger von dem Wirkstoff im Rachen hängen bleibt. Das ist etwa bei kortison­haltigen Präparaten wichtig.
Die Abstimmung "Sprühstoß auslösen — einatmen" gelingt leichter