Protamin

Protamin verzögert die Wirkung und verlängert die Wirkdauer bei Insulinen. Es dient der Herstellung von NPH-Insulinen

19.06.2015

Bei Protamin handelt es sich um ein Eiweiß. In der Diabetes-Therapie dient es der Herstellung von NPH-Insulinen. Wird Protamin Insulin untergemischt, verzögert es dessen Wirkung und verlängert die Wirkdauer der Insulinmischung. NPH-Insuline zählen deshalb zu den Verzögerungsinsulinen. Sie decken in der intensivierten konventionellen Insulintherapie bei Typ-1- oder Typ-2-Diabetes den Grundbedarf des Körpers an Insulin ab. Ihre Wirkdauer liegt in der Mitte zwischen der von kurz und lang wirkenden Insulinarten.