Die wichtigsten Utensilien zur Zahnpflege

Kaugummi, Zahnbürste, Zahnpasta: Ein kleiner Überblick über die Hilfsmittel, die beim Zähneputzen unerlässlich sind
von Andrea Grill, aktualisiert am 16.03.2017

Wichtig bei Zahnpasta: Fluorid sollte drin sein

Thinkstock/Pixland

Kaugummis: Mundhygiene für zwischendurch

Kaugummis (zuckerfrei) regen den Speichelfluss an. "Das neutralisiert Säuren und schützt die Zähne", so Zahnarzt Professor Johannes Einwag, Vorsitzender der Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde e. V. Xylithaltige Kaugummis hemmen das Bakterienwachstum. Mundwasser sorgen für frischen Atem und wirken antibakteriell.

Zahnpasta: Von "sensitiv" bis "extraweiß"

Verwenden Sie Zahnpasta, die Fluorid enthält und einen angenehmen Geschmack hat. Das Angebot ist groß: "sensitiv" für empfindliche Zähne, "extraweiß" gegen Verfärbungen und viele mehr. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten, welche Pasta für Sie geeignet ist.


Klassisch – oder elektrisch?

"Wird gründlich geputzt, ist es egal, ob Sie das elektrisch oder mit der Hand tun", sagt Zahnarzt Johannes Einwag. Für enge Kiefer eignen sich elektrische Bürsten mit kleinen Köpfen besser. Wer dazu neigt, mit viel Druck zu bürsten, verwendet am besten eine Elektrobürste, die bei starkem Druck automatisch stoppt.

Putzhilfen für Zwischenräume

Nicht nur die Zähne, auch die Zwischenräume müssen regelmäßig gereinigt ­­werden. Bürsten oder Sticks sind für die meisten ­Anwender einfacher zu handhaben als Zahnseide. Außerdem erreichen sie alle Flächen. "Für sehr enge Zwischenräume ist Seide am besten geeignet", so Experte Einwag.

Putztechnik

"Einmal am Tag gründlich putzen ist besser als dreimal flüchtig", sagt Zahnarzt Professor Johannes Einwag. Am wichtigsten ist die Reinigung vor dem Schlafengehen: Putzen Sie erst die Kauflächen, dann die Außen- und Innenseiten aller Zähne. Zählen Sie pro Zahnfläche bis drei. Das Ganze dauert etwa zwei Minuten.



ReadSpeaker

So lassen Sie sich unsere Artikel vorlesen  »

Newsletter: Grüne Taste

Newsletter

Immer gut informiert mit dem kostenlosen Newsletter des Diabetes Ratgeber »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages