GLP-1

GLP-1 ist die Kurzform für ein Hormon im menschlichen Darm. Dieses spielt beim Zuckerstoffwechsel eine wichtige Rolle

12.09.2014

Das Hormon GLP-1 senkt den Blutzucker. Einige Arzneien ahmen es nach


GLP-1 ist die Abkürzung für Glucagon-like Peptid 1. Dabei handelt sich um ein zu den Inkretinen zählendes Darmhormon. Es steuert den Glukosestoffwechsel mit. GLP-1 fördert die Abgabe von Insulin, einem Hormon, das den Blutzuckerspiegel senkt. Gleichzeitig hemmt GLP-1 die Freisetzung von Glukagon. Dieser Gegenspieler von Insulin erhöht die Zuckerwerte in den Gefäßen. Außerdem verzögert GLP-1 die Magenentleerung und fördert das Sättigungsgefühl.

Für die Therapie bei Diabetes Typ 2 ahmen mehrere Medikamente die Wirkung des Hormons nach, sogenannte Inkretin-Analoga und Inkretin-Verstärker.