Lachsforelle auf Kräutersoße

Gebratene Lachsforelle mit einer würzigen Kräutersoße und gerösteten Haselnüssen, dazu Kartoffeln und frischer Salat

von Angelika Karl, 30.10.2015

Zutaten (für eine Person):

320 g kleine (neue) Kartoffeln
40 g gemischte Kräuter (z. B. Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Dill)
50 g Naturjoghurt (1,5 Prozent Fett)
1 EL Sauerrahm
1 Messerspitze mittelscharfer Senf
Salz
bunter Pfeffer aus der Mühle
Saft und etwas abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
125 g Lachsforellenfilet
1 TL Olivenöl
1 TL Haselnussblättchen
essbare Blütenblätter nach Belieben

Für den Salat:
50 g Blattsalat
etwas Radicchio
1 Frühlingszwiebel in feinen Ringen
3 Radieschen in Scheiben
50 g Salatgurke in Würfeln
Kresse
Weißweinessig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Olivenöl

Zubereitung:

  • Kartoffeln gründlich waschen, kochen.
  • Kräuter abbrausen, Blätter abzupfen, zwei Drittel mit Joghurt, Rahm und Senf pürieren.
  • Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -schale abschmecken.
  • Forellenfilet salzen, pfeffern, in beschichteter Pfanne in Öl beidseits braten, Nussblättchen kurz mitrösten.
  • Fisch auf der Soße anrichten, mit Nüssen, restlichen Kräutern, evtl. Blütenblättern garnieren.
  • Dazu (ungeschälte, evtl. halbierte) Kartoffeln und Salat servieren. 

Nährwerte:

Eine Portion enthält etwa 550 Kilokalorien und ca. 4 BE/5 KE.